Ein rundum gelungener Auftakt

– Spielbericht von Alex Hauser –

Unsere neu formierten Jungpanther gingen an diesem Wochenende in das erste Qualifikationsturnier für die aktuelle Spielzeit. Und wie zu Beginn jeder Saison sind die ersten Spiele eine Art Standortbestimmung für die neu zusammengewürfelten Mannschaften. Unsere mC kann nach den ersten drei Siegen mit sich und ihrer Leistung mehr als zufrieden sein. Natürlich klappte noch nicht alles reibungslos, aber mit dem TSV Herrsching, dem TuS Fürstenfeldbruck sowie der SSG Metten kamen auch nicht gänzlich unbekannte Mannschaften zu uns in die Halle nach Indersdorf. 


Um 10 Uhr am Sonntag startete die Mission Bayernliga, und nach umkämpften 30 Minuten gegen den TuS Fürstenfeldbruck gingen unsere Jungpanther mit 13:9 als verdienter Sieger von der Platte. Die hohe und aggressive Deckung der Brucker schmeckte uns teils gar nicht, aber mit der Zeit fanden unsere Jungpanther probate Mittel, Einlaufen von außen, Auflösen von Halb und Doppelpässe mit dem Kreis führten am Ende zu einem souveränen Sieg, bei dem sich auch einige der „Jungen“ eintragen konnten in die Torschützenliste. 


Anschließend ging es mit stolzgeschwellter Brust gegen die SSG Metten. Und hier ließen die Jungpanther von Beginn an nichts anbrennen. Schnell zogen wir 5:1 davon und hielten diesen 4-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeit. Danach konnte rochiert werden, so dass auch alle Spieler, „alte“ wie „junge“, Einsatzzeiten bekamen. Den Großteil der Tore steuerte der Rückraum bei mit insgesamt 10 Toren von Lars, Linus und Lewi. Aber auch Alex, Tobi und Jonathan trafen für die Panther. 


Zu guter Letzt ging es im entscheidenen Spiel gegen die Gäste aus Herrsching. Die hatten in den Spielen zuvor gezeigt, dass insbesondere die beiden Halbspieler stets gefährlich werden können. So war eine der Voraussetzungen für einen Erfolg in diesem Spiel eine aggressive Deckungsarbeit. Und die notwendige Bereitschaft zeigten die Jungpanther in diesem Entscheidungsspiel. Doch lief nicht alles wie am Schnürchen. Nach einem ordentlichen Start kam Herrsching besser ins Spiel und glich zum 3:3 in der 6. Minute aus. Darauf folgte eine Auszeit mit Umstellung der Abwehr, die den Herrschingern nicht schmeckte. Bis zur Halbzeit konnten sich die Jungpanther in einem engen und umkämpften Spiel mit 2 Toren absetzen. Auch in Hälfte zwei wogte das Spiel hin und her, aber durch die willensstarke und geschlossene Mannschaftsleistung konnten die Jungpanther am Ende den TSV Herrsching mit 18:13 niederringen. 
Zu diesem Erfolg kann man der Mannschaft nur gratulieren und wir hoffen, die Erfolgsserie setzt sich beim nächsten Qualifikationsturnier zur Bayernliga fort. Der erste Schritt ist zumindest getan. 
An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, ohne die ein solcher Turniertag nicht machbar wäre.

Ein rundum gelungener Auftakt
Nach oben scrollen