Abstiegsrelegation Bezirksliga Männer

TV Passau – Indersdorfer Panther 29:26 (15:13)

Bericht von Walter Hanusch

Eine Niederlage, die die Indersdorfer Panther verschmerzen können, denn der Ligaerhalt stand schon vor der Begegnung fest. „Allerdings“, meinte Indersdorfs sportlicher Leiter Nobert Hartmann, „hätten wir schon den fünften Sieg in der Relegation gerne eingefahren.“

Den Willen dazu wollte er seiner Mannschaft nicht absprechen, doch im Gegensatz zum Gegner hätte bei seinen Jungs die notwendige Motivation und Konzentration gefehlt. Dies machte sich sowohl in der Defensive als auch in der Offensive bemerkbar.

Die Panther konnten nur einmal zum 4:4 (5.09) ausgleichen, um dann ständig einem Rückstand hinterherzulaufen. „Es war halt ein gebrauchter Tag“, meinte Hartmann, ohne dabei seine Jungs in die Kritik zu nehmen.

Hartmann wollte dann doch noch einen Lob loswerden: „Hervorheben will ich Aymen Balegh der ein gutes Spiel ablieferte.“

Stenogramm

Indersdorfer Panther: Thomas Zechmann und Daniel Kiss im Tor, Fabian Blumenschein 2, Aymen Balegh 4, Mike Lehnert 1, Tobi Bärsch 7/1, Patrick Schmidt 3, Andi Reuther 2, Quirin Mosel 4.

Abstiegsrelegation Bezirksliga Männer
Nach oben scrollen